überflüssige Haut bei vergrößerten Schamlippen entfernen

Die inneren Schamlippen schließen den Scheideneingang ab und schützen ihn vor Fremdkörperentzündungen und Austrocknung. Ideal ist, wenn die äußeren Schamlippen die inneren knapp bedecken. Jede Schamlippenverkleinerung muss auf das Gleichgewicht von Form und Funktion achten. Sind die inneren Schamlippen zu groß, hängen sie unschön nach unten. Dies führt häufig zu Hemmungen, sich nackt zu zeigen. Auch Beeinträchtigungen beim Radfahren/Reiten oder in engen Hosen können die Folgen sein.

Bei der Schamlippenverkleinerung wird die überflüssige Haut der vergrößerten Schamlippen entfernt. Sie werden dadurch auf eine natürliche Größe korrigiert. Die Schamlippen werden zuvor exakt ausgemessen. Der zu entfernende Bereich wird gekennzeichnet. 
 
Die Sensibilität wird selten eingeschränkt. Beeinträchtigungen beim intimen Zusammensein nach der Operation sind in der Regel nicht zu erwarten.
Die Schamlippenverkleinerung erfolgt meist unter örtlicher Betäubung. Auf Wunsch ist auch eine Vollnarkose möglich. Eine stationärer Aufenthalt kann bei ausgeprägten Fällen nötig sein. Aus hygienischen Gründen sollte bis zu einer Woche nach der Schamlippenverkleinerung keine Menstruationsblutung erwartet werden.
Während der Wundheilphase werden schonende Intimreinigung empfohlen. Auf Geschlechtsverkehr sollten mindestens 6 Wochen verzichtet werden, damit die verschlossenen Wunden nicht aufreißen. In den ersten 4-6 Wochen ist auch beim Sport Zurückhaltung empfohlen, vor allem beim Radfahren und Reiten.

Komplikationen wie Entzündungen und Blutungen sind – wie bei jeder Operation – möglich, ebenso leichte Asymmetrien. In den meisten Fällen kommt es nach einer Schamlippenverkleinerung zu keinen ernsthaften Komplikationen. Leichte Schwellungen klingen nach wenigen Tagen wieder ab.

Kleine Schamlippen, Klitorismantel und große Schamlippen bilden eine ästhetische Einheit. Oft müssen Sie gemeinsam korrigiert oder gestrafft werden. In den Fällen, in denen die großen Schamlippen zu klein sind, können sie durch Eigenfettbehandlung vergrößert werden.

Kurzinfo zur OP:

 

Narkose: Vollnarkose
OP-Dauer: max. 2 Stunden
Klinikaufenthalt: ambulant oder 1 Tag
Nachbehandlung: 6 Wochen Verbot von Intimkontakt
Gesellschaftsfähig: sofort nach Entlassung
Preis: ab 2000€
Follow us on FacebookFollow us on InstagramFollow us on Google+SnapchatTwitter