Eine volle Haarpracht assoziiert man ganz unbewusst und automatisch mit Jugendlichkeit und Erfolg.

Der Haarausfall wird für viele Menschen daher als sehr unangenehm empfunden, weil er auch nicht zu stoppen ist und langsam, aber sicher voranschreitet. Die Haarsituation wird damit stetig schlechter und schlechter, was nicht selten unser Selbstvertrauen und unsere Lebensqualität massiv belastet. In manchen Fällen endet dies in schweren depressiven Verstimmungen.

Haarausfall ist nicht nur ein großes Problem bei Männern, sondern betrifft auch oft die Frauen. Er kann viele Gründe haben und in Folge von hormonellen Veränderungen, abhängig vom Alter oder von genetischen Ursachen auftreten.

Mit einer Haartransplantation ist es möglich, auf eine schmerzfreie und bequeme Weise, die Haare wieder zurück zu gewinnen. Die neue Haarpracht ändert nicht nur Ihr Aussehen, sie sorgt auch für positive Auswirkungen auf die Psyche des Patienten.

Nur ein erfahrenes und professionelles Team kann sehr gute Ergebnisse erzielen, denn die Haartransplantation erfordert Geschick und Technologiefähigkeit. Vor der Haarverpflanzung erhält der Patient eine auf seine Bedürfnisse ausgerichtete, umfassende Beratung. Den Patienten ein optimales Ergebnis bei hervorragendem Service und angenehmer Atmosphäre zu bieten, ist ein wichtiges Anliegen von DiaMonD Aesthetics.

Bei DiaMonD Aesthetics werden die Haartransplantationen ausschließlich in der FUE (Follicle Unit Extraction) und DHI (Direct Hair Implantation) – Methode durchgeführt.

Die DHI- Methode gilt heute als die modernste und schonendste Art, Haare zu verpflanzen.

Dank dieser Methode ist auch eine Schnurrbart -, Bart – und Augenbrauentransplantation möglich.

Gegenüber der Streifentechnik / FUT (Follicular Unit Extraction) ist das Verpflanzen der Haare mit der FUE-Technik narbenfrei und schonend. Die Verheildauer ist wesentlich kürzer. In der Spenderregion kommt es zu keinerlei Schnitten oder Narben. Man kann nur von kleinen Schürfwunden mit einem minimalen Durchmesser von ca. 0,3 mm sprechen, welche in wenigen Tagen spurlos heilen.

Bei der FUE – Methode wird jedes Haar einzeln entnommen und bei der DHI – Methode sofort transplantiert, damit die Haarwurzeln nicht austrocknen und absterben können.

Als erstes werden die Haare in der Spenderregion gekürzt. Der Bereich wird vor dem Eingriff lokal betäubt, damit der Patient keinerlei Schmerzen empfindet. Die Haarfollikel werden mit speziellen Mikromotoren entnommen, welche zur schnellen und sicheren Entnahme der Follikel im Spenderbereich dienen. Das Haar wird zentriert entnommen, dabei wird auf die Wuchsrichtung des einzelnen Haares genau beachtet. Das Follikel und das ihn umgebende Gewebe wird somit zylindrisch vom festsitzenden Gewebe freigelegt und anschließend mit einer Mikropinzette einzeln von dem Spenderbereich entnommen. Mit dieser automatisierten Methode wird eine Verschwendung von Follikeln verhindert und die Operationsdauer wesentlich verkürzt.

Nachdem die Follikel auf diese Weise heil entnommen wurden, werden diese in noch winzigere Kanäle gepflanzt. Die Art und Weise der Entnahme der Haarwurzel aus dem Spender-Bereich ist genauso wichtig wie das Einsetzen in Wuchsrichtung um das natürliche Aussehen der Haarlinie zu erhalten. Eine natürliche Haarlinie und das Aussehen sind nach einer Haartransplantation von großer Bedeutung. Natürlich wachsende Haare bringen ein starkes Selbstbewusstsein mit sich.

Die transplantierten Haare werden nach einem Monat generell ausfallen. Nach weiteren 2-3 Monaten wachsen diese jedoch erneut nach und fallen nicht mehr aus. 6 Monate nach der Operation sind die neuen Haare sichtbar, aber das beste Ergebnis ist ca. nach einem Jahr sichtbar.

Fallen die eingepflanzten Haare wieder aus?

Die gepflanzten Haare sind aus dem Bereich entnommen, welcher codiert dafür ist, nicht auszufallen. Das heißt, dass die transplantierten Haare keineswegs* ausfallen. Die Einwachsrate kann durch die Eigenbluttherapie direkt nach der Haartransplantation und durch weitere 2 Sitzungen erhöht werden.

(*) Keine Garantie bei Eigenverschulden durch falsche Medikamenteneinnahme oder falsche Pflege in den ersten 4 Wochen!

Ist eine Haartransplantation bei Frauen möglich?

Das Problem Haarausfall ist bei Frauen anders als bei Männern. Frauen leiden normalerweise eher unter einer diffusen Ausdünnung der Haare. Der Testosteron-Spiegel bei Frauen ist geringer, daher können bei Frauen sehr unterschiedliche Gründe für den Haarausfall verantwortlich sein. Deshalb sollte Ihr Arzt erst einmal die Ursache des Problems untersuchen. Das Ergebnis ist ausschlaggebend für die Entscheidung einer Haartransplantation. Bei der androgenetischen Alopecia bei Frauen spielt die Eigenschaft der Haare und der Kopfhaut eine wichtige Rolle, um als Kandidat für eine Haartransplantation in Frage zu kommen.

Auch bei Frauen wird der gleiche Spenderbereich gebraucht wie bei Männern (zwischen beiden Ohren, oberhalb des Nackens). Es wird wieder die FUE – Methode angewandt. Die Haarwurzeln werden einzeln entnommen und in gleicher Weise wieder einzeln platziert. Bei Frauen ist die Kürzung der Haare nicht notwendig.

Die moderne Haartransplantation in Kombination mit der Eigenbluttherapie oder in milden Fällen auch nur die Eigenblutbehandlung allein hilft Frauen, die individuelle Haarsituation zu verbessern und so auch das damit verbundene psychologische Drama zu mildern oder gar ganz auszuschalten.

Nehmen Sie Kontakt mit DiaMonD Aesthetics auf und senden Sie uns Ihre Fotos vom Hinterkopf, von der Seite und von vorne. Wir erstellen Ihnen eine genaue Kostenberechnung und beraten Sie ausführlich über die Details.

Haartransplantation im Überblick:

 

Klinikaufenthalt: ambulant
Narkose: örtliche Betäubung
Dauer der OP: 4 – 6 Stunden
Sport: nach 2 - 3 Wochen
Preis: ab 3500€
Follow us on FacebookFollow us on InstagramFollow us on Google+SnapchatTwitter